G2-BOND Universal

Der neue Standard der 2-Flaschen-Universal-Bondings
Dual-H-Technologie für die fortschrittliche Optimierung des Haftverbundes

Die patentierte Dual-H-Technologie stellt durch den fließenden Übergang von hydrophilen zu hydrophoben Eigenschaften einen optimierten Haftverbund sowohl am Zahn als auch am Restaurationsmaterial sicher. Das sorgt für langfristig stabile Haftwerte.

Adhäsivschicht, die den Polymerisationsschrumpf absorbiert

G2-BOND Universal bildet eine Adhäsivschicht mit optimaler Stärke aus. Diese absorbiert Spannungen, die beispielsweise durch die Schrumpfung von (Bulk-Fill) Composites entstehen können und minimiert Randspaltbildung und Füllungsverlust.

Überzeugende klinische Handhabung

G2-BOND Universal lässt sich aufgrund seiner angenehmen Viskosität zielgerichtet applizieren.

Hervorragende Haltbarkeit und hoher Haftverbund

G2-BOND Universal ist dank seiner ausgewogenen Eigenschaften ebenfalls für indirekte Befestigungen und Reparaturen indirekter Restaurationen geeignet, da es nicht nur an Schmelz und Dentin, sondern auch zu Metall und Zirkonoxid einen hohen Haftverbund entwickelt.

G2-BOND Universal

Video

G2-BOND Universal

Klinisches Fallbeispiel

Restauration einer Kavität der Klasse II

Mit freundlicher Genehmigung von Dr. David Gerdolle, Schweiz

Selektive Schmelzätzung

Applikation von 1-PRIMER

Applikation von 2-BOND

Nach der Lichthärtung wird das Restaurationsmaterial appliziert

G2-BOND Universal

Mitbewerbervergleich

Dental Advisor, Number 147 – March, 2021

Schlussfolgerung:
G2-BOND Universal erzielte an Dentin und Schmelz eine höhere Scherhaftfestigkeit nach 24 Stunden als Clearfil SE Bond 2 und Optibond FL, die in den empfohlenen Ätztechniken angewendet wurden.

G2-BOND Universal

Downloads

Prospekt

Wissenschaftliche Referenzen

Wissenschaftliche Referenzen G2-BOND Universal
Dental Advisor Research Report G2-BOND Universal
Hier klicken

Verwandte Produkte

G-ænial A’CHORD
Hier klicken
G-CEM LinkForce
Hier klicken
GRADIA Core
Hier klicken

G2-BOND Universal

Häufig gestellte Fragen

Für welche Indikationen ist G2-BOND Universal geeignet?

G2-BOND Universal ist ein Haftvermittler für direkte Restaurationen und die Reparatur indirekter Restaurationen, die sofortige Dentinversiegelung (Immediate Dentin Sealing, IDS) und die Behandlung hypersensibler Zähne.

Zudem kann es in Kombination mit G-CEM LinkForce für die Befestigung indirekter Restaurationen sowie in Kombination mit GRADIA Core für Stiftbefestigungen und den Stumpfaufbau eingesetzt werden.

Welche Ätztechnik wird empfohlen?

Alle Ätztechniken sind geeignet und führen zu guten Ergebnissen. Die selektive Schmelzätzung wird empfohlen, da sie den Haftverbund an Schmelz erhöht und gleichzeitig das Risiko minimiert das Dentin zu überätzen was zu postoperativen Sensibilitäten führen kann.

Wie viele Tropfen Adhäsiv erhält man aus einer Flasche?

Jede Flasche enthält 5 ml und 300 Tropfen des Adhäsivs G2-BOND Universal.

Warum ist das Flaschendesign einzigartig?

Die Flaschenschutzhüllen sind unterschiedlich im Design und auf die jeweilige Viskosität abgestimmt und stellt die präzise Dosierung des
1-PRIMER und 2-BOND sicher .
Die Flaschenschutzhüllen sind wiederverwendbar und somit umweltfreundlich.

Welchen Vorteil bietet eine dicke Adhäsivschicht?

G2-BOND Universal bildet eine Adhäsivschicht von optimaler Stärke von rund 35 µm aus. Diese absorbiert Spannungen, die beispielsweise durch die Schrumpfung von (Bulk-Fill) Composites entstehen können. Aufgrund ihrer hydrophoben Eigenschaften sorgt sie für optimierten Haftverbund und dichte Ränder.

In welchen klinischen Fällen ist eine stärkere Adhäsivschicht von Vorteil?

Immer wenn ein Composite mit höherer Polymerisationsschrumpfung (Bulk-Fill-Composites) verwendet wird oder eine Kavität mit mehreren Wänden zu versorgen ist, die zugleich als Klebeflächen dienen (z. B. in Klasse-I-Kavitäten), kann eine stärkere Adhäsivschicht zur Stressreduzierung beitragen. Zudem ist sie bei der direkten Dentinversiegelung (IDS) sehr vorteilhaft.

Welche Vorteile bietet die hydrophobe Adhäsivschicht?

Durch die Hydrophobie wird die Wasseraufnahme reduziert. Die hydrophobe, HEMA-freie Adhäsivschicht unterstützt langfristig stabile Haftwerte. Die minimale Wasseraufnahme minimiert die hydrolytische Degradation.

Enthält G2-BOND Universal Füllkörper?

Ja, G2-BOND Universal enthält patentierte Siliziumdioxid-Füller, die homogen im Adhäsiv verteilt sind. Dies trägt zur Verstärkung der Adhäsivschicht bei. Die verwendeten Monomere sind besonders widerstandsfähig und sorgen durch Minimierung der Wasseraufnahme für eine sehr gute Randqualität. So wird auch nach dem Thermocycling eine hohe Biegefestigkeit und eine mit fließfähigen Composites vergleichbare Verschleißfestigkeit erzielt.

Welche funktionellen Monomere enthält G2-BOND Universal?

G2-BOND Universal enthält 4-MET für den zuverlässigen Haftverbund an Schmelz und Dentin; MDP für einen ausgezeichneten Haftverbund an Schmelz, Dentin, Composite, Zirkonoxid und Nicht-Edelmetall (hilfreich bei der Reparatur indirekter Restaurationen sowie für den Haftverbund bei Stiftbefestigungen und Stumpfaufbauten) und MDTP für den Haftverbund zu Edelmetallen.

Wie ist das Adhäsiv zu lagern?

G2-BOND Universal kann bei Raumtemperatur (1-25°C) abgeschirmt von Sonnenlicht gelagert werden. Wenn es über einen längeren Zeitraum nicht verwendet wird, wird die Lagerung im Kühlschrank empfohlen.

Erfahren Sie mehr über unsere Leitfaden für die restaurative Zahnheilkunde

Wünschen Sie mehr Informationen
(eine Produktdemonstration, ein konkretes Angebot oder eine Schulung etc.)?

Kontaktieren Sie den zuständigen GC Fachberater*in oder senden Sie uns eine Nachricht